Zur Internetpräsenz der Stadt LohmarZur Internetpräsenz der Gemeinde MuchZur Internetpräsenz der Gemeinde Ruppichterot

ADFC Fahrradklima-Test 2018 - jetzt mitmachen

Es ist wieder so weit: vom 01. September bis 30. November können Radfahrende in Deutschland die Fahrradfreundlichkeit in ihrer Stadt oder Gemeinde bewerten. In diesem Jahr ist Familienfreundlichkeit des Radverkehrs das Schwerpunktthema.

Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Das Klimaschutzmanagement von Lohmar, Much und Ruppichteroth bittet die Bürgerinnen und Bürger der drei Kommunen um zahlreiche Teilnahme.

Christian Simons, Klimaschutzmanager der Kommunen Lohmar, Much und Ruppichteroth sagt: „Fahrradfreundlichkeit ist ein echter Standortfaktor und ein Synonym für Lebensqualität geworden. Deshalb wird einiges für den Radverkehr getan. In Lohmar ist für 2018 z.B. die Fertigstellung der Radwegebeschilderung überörtlicher Radwege und die Errichtung von 18 abschließbaren Fahrradboxen am Bhf Honrath im Frühjahr zu nennen. Beim Fahrradklimatest geht es um die Frage: Wie empfinden die Bürgerinnen und Bürgern die Fahrradfreundlichkeit ihrer Kommune? Was läuft gut – was nicht? Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger aus Lohmar, Much und Ruppichteroth, sich ein paar Minuten Zeit für die Befragung auf www.fahrradklima-test.de zu nehmen. Es lohnt sich!“  

Macht Radfahren in Lohmar / Much / Ruppichteroth Spaß oder ist es Stress?
Bei der Online-Umfrage werden 32 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt - beispielsweise, ob das Radfahren Spaß oder Stress bedeutet, ob Radwege von Falschparkern freigehalten werden und ob sich das Radfahren auch für Familien mit Kindern sicher anfühlt. Mehr als 120.000 Bürgerinnen und Bürger haben 2016 mitgemacht und die Situation in über 500 Städten beurteilt. Eine Wertung kann erst ab einer bestimmten Teilnehmerzahl vorgenommen werden. Lohmar schloss beim letzten ADFC-Fahrradklima-Test, bei dem sich 74 Fahrradfahrer beteiligt haben, mit der Gesamtnote 3,5 ab. In Much und Ruppichteroth haben sich leider nicht ausreichend viele Personen beteiligt.

Bis 30. November bewerten!
Die Umfrage findet zwischen 1. September und 30. November 2018 über die Internetseite www.fahrradklima-test.de statt. Alternativ erhalten Sie im Rathaus bzw. der Stadtverwaltung auch Fragebögen in Papierform die Sie dann ausgefüllt zu Händen des Klimaschutzmanagements wieder in der Stadtverwaltung abgeben können. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Förderung durch Bundesverkehrsministerium
Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2018 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) mit rund 195.000 Euro.

An der Umfrage teilnehmen können Sie entweder online auf www.fahrradklima-test.de oder Sie füllen den Fragebogen als PDF auf Ihrem Rechner aus und schicken ihn an Info@Spamschutz.Klimakompakt.de.

Den Fragebogen als ausfüllbares PDF erhalten Sie hier [PDF, 636 kb].

Die Information kann gern an andere Interessierte weitergegeben werden.

Vielen Dank für Ihr Engagement!