Zur Internetpräsenz der Stadt LohmarZur Internetpräsenz der Gemeinde MuchZur Internetpräsenz der Gemeinde Ruppichterot

Holzpelletsheizung am Kindergarten Scheiderhöhe

Die Nutznießer der neuen Kesselanlage
Der Pelletbunker mit Rührwerk
Neuer Holzpelletkessel

In der Kindertagesstätte und der Gymnastikhalle Scheiderhöhe wurden im Herbst 2006 die veralten Ölkessel durch einen modernen Holzpelletkessel ersetzt.

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Beim Nachwachsen des Holzes wird das bei der Verbrennung frei werdende Kohlendioxid wieder aus der Atmosphäre gebunden: Die Gebäude werden somit zukünftig Kohlendioxid-neutral und somit klimafreundlich beheizt.

Das Holz wird in Form von kleinen, rieselfähigen Pellets genutzt, damit der Kessel wie bei herkömmlichen Öl- oder Gasheizung automatisch funktioniert. Die Pellets werden mit einem Tankwagen angeliefert und durch einen bis zu 30 Meterlangen Schlauch in den Pelletsbunker eingeblasen.

Bei der vorliegenden Anlage sorgen ein Rührwerk und eine Schneckenwelle für den Transport der Pellets bis zum Kessel.

Die Anlage hat eine maximale Wärmeleistung von 60 Kilowatt und wird von der Firma Westfeuer aus Coesfeld geliefert.

Das Unternehmen IBDC Gmbh aus Hennef sorgte für Planung und Auslegung der Anlage. Die Finanzierung erfolgt über ein Wärmecontracting.