Zur Internetpräsenz der Stadt LohmarZur Internetpräsenz der Gemeinde MuchZur Internetpräsenz der Gemeinde Ruppichterot

Wir machen uns stark -
Das Interkommunale Integrierte Klimaschutzkonzept (IKK)

Gemeinsam machen wir uns stark

Die drei Kommunen Lohmar, Much und Ruppichteroth haben den Klimaschutz vor Ort zum gemeinsamen Ziel erklärt. Unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, lokalen Akteuren aus Wirtschaft, Handwerk, Land- und Holzwirtschaft, Banken und Sparkassen, Kreisbauernschaft sowie des Rhein-Sieg-Kreises wurde in knapp anderthalb Jahren bis Ende 2012 ein umfassendes Klimaschutzkonzept erstellt und in den  Räten der Kommunen  einstimmig  zur Umsetzung beschlossen.

Das Interkommunale Klimaschutzkonzept Lohmar, Much und Ruppichteroth steht Ihnen als Langfassung sowie als Zusammenfassung zum Download zur Verfügung. Eine Darstellung der Ergebnisse können Sie unter IKK Ergebnisse nachlesen.
Die Erstellung des IKK’s wurde zu 60 % im Rahmen der BMU -Klimaschutz-Initiative gefördert.

Um die Umsetzung der Maßnahmen aus dem IKK personell zu stärken, haben die Klimaschutz-Kommunen Lohmar, Much und Ruppichteroth zum 1. Mai 2014 einen interkommunalen Klimaschutzmanager in Person von Christian Simons eingestellt. Der Geologe und Geoinformatiker war als Unternehmer bisher überwiegend im Bereich der Erneuerbaren Energien für Kommunen, Stadtwerke, Industrieunternehmen und Energieerzeuger tätig und fungiert nun in Sachen Klimaschutz als erster Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und die Verwaltungen der drei Kommunen.
Die Stelle des Klimaschutzmanagers wird im Rahmen der Kommunalrichtlinie vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, BMU , drei Jahre lang gefördert.

Das Klimaschutzkonzept enthält folgende Punkte:

  1. Energie- und CO2-Bilanzen
  2. Potenzialanalysen
  3. Akteursbeteiligung
  4. Maßnahmenvorschläge
  5. Controlling-Konzept
  6. Konzept für Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerk

Sie können das Klimaschutzkonzept als PDF-Datei in der Langversion oder als Zusammenfassung hier herunterladen. Die Darstellung der Ergebnisse können Sie unter IKK Ergebnisse nachlesen.

Daten zur Förderung:

Förderkennzeichen IKK : 03KS1165
Förderkennzeichen KSM :
03KS5360-A (Lohmar und Much)
und 03KS5360-B (Ruppichteroth)
www.bmu-klimaschutzinitiative.de

Projektträger Förderung:  
www.fz-juelich.de/ptj/klimaschutzinitiative

 

 

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.