Zur Internetpräsenz der Stadt LohmarZur Internetpräsenz der Gemeinde MuchZur Internetpräsenz der Gemeinde Ruppichterot

Lohmar, Much und Ruppichteroth machen sich stark für den Klimaschutz

Warum ist Klimaschutz so wichtig?

Klimaschutz ist nicht nur Klimaschutz. Es bedeutet gleichermaßen Umweltschutz und Artenschutz, weil in unserem einzigen Lebensraum Erde alles zusammenhängt. Deshalb müssen wir Erneuerbare Energien nutzen, Plastik vermeiden, weniger fliegen und vieles mehr. Wir alle!

Aber eines vorweg, es geht nicht darum die Erde zu retten. Die Erde hat in ihrer Geschichte schon viel schlimmeres überstanden. Es geht darum den Lebensraum für uns Menschen zu erhalten, und zwar so, dass wir auch darin leben können! Am besten so, dass wir nicht nur überleben können, sondern auch weiterhin gut darin leben können.

Ständig hören wir eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Die Ozeane vermüllen, Bäume sterben, ganze Landstriche trocknen aus oder werden überflutet und so weiter..... es nimmt kein Ende. Und dann bemerken wir auch noch, dass rund 1 Millionen Tier- und Pflanzenarten kurz davor stehen für immer zu verschwinden. 

Wenn wir jetzt nicht handeln ist es definitiv zu spät!

Die vielen Horrormeldungen der vergangenen Jahrzehnte wie Waldsterben, Ozonloch und Atomkrieg klangen genauso bedrohlich wie das Abschmelzen der Gletscher und Pole, die Ausbreitung der Wüsten, die Vermüllung der Ozeane oder das Artensterben. Viele fühlen sich überfordert oder sind abgestumpft. Aber das Umdenken hat bereits begonnen und viele sind bereits aktiv. Müll vermeiden, Ökostrom nutzen, weniger (Rind-)Fleisch essen, weniger fliegen... die Liste ist lang. Aber es wird nicht reichen. Es reicht noch lange nicht. Wir müssen alle handeln - und zwar JETZT!

Aber wo und wie fangen wir an?

Wir können nicht alle Kriesen und Probleme getrennt betrachten. Alles steht mit allem in Zusammenhang. Wenn Sie also anfangen zu handeln helfen Sie bei der Lösung. Wenn Sie wirklich nicht wissen was Sie (noch) tun können, dann sprechen Sie mit anderen. Nachbarn, Freunde, Kollegen, Energieberater, Klimaschutzmanager - alleine damit haben Sie schon einen Anfang gemacht und kriegen zahllose neue Ideen aufgezeigt.

Es kann nicht so weitergehen wie bisher

Wir müssen es uns einfach kollektiv eingestehen. So wie bisher kann es nicht weitergehen. Ein Auto für jeden mündigen Bürger, Fleischkonsum in großen Mengen durch Massentierhaltung, Lebensmittelüberproduktionen auf Kosten der biologischen Vielfalt, kleinste Warenmengen einzeln in Plastik verpackt, Wegwerfgeschirr, neu kaufen statt reparieren, Öl und Gas verbrennen für Heizung und Warmwasser.... wer kann wirklich glauben dass das ewig funktioniert?

Wir müssen uns umstellen. Und weil wir so spät dran sind leider sehr schnell und sehr radikal.

Ein paar Fakten über die Folgen der globalen Erwärmung finden Sie unter Klimawandel.