Zur Internetpräsenz der Stadt LohmarZur Internetpräsenz der Gemeinde MuchZur Internetpräsenz der Gemeinde Ruppichterot

Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen

In den Kommunen Lohmar, Much und Ruppichteroth sind zahlreiche Anlagen zur Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in Betrieb. Es liegen Daten der Bafa über geförderte Anlagen zur Wärmeerzeugung ab 2010 bis September 2018 für Solarkollektoranlagen, Biomasseanlagen (Holzöfen) und Wärmepumpenanlagen vor.

Weiterhin liegen Daten der Schornsteinfeger aus allen Kehrbezirken von Lohmar, Much und Ruppichteroth bis Ende 2010 vor (vielen Dank an die Schornsteinfeger!). Hier wurden die Zahlen für die vorhandenen Holzöfen (auch nicht geförderte) entnommen.

Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in Lohmar


Solarkollektoranlagen

In Lohmar sind durch die BAFA alle geförderten Anlagen ab 2010 erfasst. Demnach sind

99 Solarkollektoranlagen mit einer Gesamtfläche von 1.010 m² in Betrieb (Stand 30.09.2018).

Geothermieanlagen

Der Rhein-Sieg-Kreis eignet sich sehr gut für die Nutzung geothermischer Energie. Mit Stand vom 31.12.2017 waren in Lohmar

139 Erdwärmesonden mit 2.217 kW
5 Erdwärmekollektoren mit 45 kW und
5 Wasser-Wasser-Anlagen mit 53 kW in Betrieb.

Damit sind in Lohmar insgesamt 149 Geothermieanlagen mit einer Gesamtleistung von 2.315 kW in Betrieb (Stand 31.12.2017).

Wärmepumpenanlagen

Die Anzahl der Wärmepumpenanlagen in Lohmar wurde ab 2010 erfasst, die Leistungsdaten erst ab 2012. Leistungsdaten für 2010 und 2011 wurden daher über Mittelwerte geschätzt. Demnach sind in Lohmar

58 Wärmepumpenanlagen mit einer summierten Leistung von rund 578 kW in Betrieb (Stand 30.09.2018).

Kachelofen/Scheitholzofen - Wasserführend mit Heizungsanschluss über Pufferspeicher
(Foto: ©Klimakompakt)

Durch die BAFA sind nur geförderte Biomasseanlagen (Holzheizungen) ab 2010 erfasst. Demnach sind in Lohmar

48 (geförderte) Biomasseanlagen mit einer summierten Leistung von 926 kW in Betrieb (Stand 30.09.2018).

Der Schorsteinfeger erfasst alle Brennöfen. Für Holzheizungen in Lohmar sind folgende Daten erfasst (Stand 31.12.2012):

Leistung: < 15 kW               Anzahl:          26

Leistung: 15 – 25 kW           Anzahl:          16

Leistung: 25 – 50 kW           Anzahl:          17

Leistung: 50 – <100 kW       Anzahl:            1

Leistung: 100 – <300 kW     Anzahl:            2

 

Holzanlagen (Einzelfeuerungsanlagen) in Lohmar:

Leistung: 2 – 15 kW           Anzahl:       4096

Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in Ruppichteroth


Solarkollektoranlagen

In Ruppichteroth sind durch die BAFA alle geförderten Anlagen ab 2010 erfasst. Demnach sind

51 Solarkollektoranlagen mit einer Gesamtfläche von 554 m² in Betrieb (Stand 30.09.2018).

Geothermieanlagen

Der Rhein-Sieg-Kreis eignet sich sehr gut für die Nutzung geothermischer Energie. Mit Stand vom 31.12.2017 waren in Ruppichteroth

104 Erdwärmesonden mit 1.134 kW
8 Erdwärmekollektoren mit 78 kW und
2 Wasser-Wasser-Anlagen mit 20 kW in Betrieb.

Damit sind in Ruppichteroth insgesamt 114 Geothermieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.232 kW in Betrieb (Stand 31.12.2017).

Wärmepumpenanlagen

Die Anzahl der Wärmepumpenanlagen in Ruppichteroth wurde ab 2010 erfasst, die Leistungsdaten erst ab 2012. Leistungsdaten für 2010 und 2011 wurden daher über Mittelwerte geschätzt. Demnach sind in Ruppichteroth

36 Wärmepumpenanlagen mit einer summierten Leistung von rund 357 kW in Betrieb (Stand 30.09.2018).

 

 

Holzscheite gestapelt

Durch die BAFA sind nur geförderte Biomasseanlagen (Holzheizungen) ab 2010 erfasst. Demnach sind in Ruppichteroth

31 (geförderte) Biomasseanlagen mit einer summierten Leistung von 647 kW in Betrieb.

Der Schorsteinfeger erfasst alle Brennöfen. Für Holzheizungen in Ruppichteroth sind folgende Daten erfasst:

Leistung: < 15 kW               Anzahl:          375

Leistung: 15 – 25 kW           Anzahl:          54

Leistung: 25 – 50 kW           Anzahl:          30

Leistung: 50 – <100 kW       Anzahl:            5

Leistung: 100 – <300 kW     Anzahl:            4

Leistung: 300 – <600 kW     Anzahl:            1

 

Holzanlagen (Einzelfeuerungsanlagen) in Ruppichteroth:

Leistung: 2 – 15 kW             Anzahl:          923

Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in Much


Solarkollektoranlagen

In Much sind durch die BAFA alle geförderten Anlagen ab 2010 erfasst. Demnach sind

47 Solarkollektoranlagen mit einer Gesamtfläche von 452 m² in Betrieb (Stand 30.09.2018).

Geothermieanlagen

Der Rhein-Sieg-Kreis eignet sich sehr gut für die Nutzung geothermischer Energie. Mit Stand vom 31.12.2017 waren in Much

93 Erdwärmesonden mit 983 kW
7 Erdwärmekollektoren mit 87 kW und
1 Wasser-Wasser-Anlagen mit 10 kW in Betrieb.

Damit sind in Much insgesamt 101 Geothermieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.080 kW in Betrieb (Stand 31.12.2017).

Wärmepumpenanlagen

Die Anzahl der Wärmepumpenanlagen in Much wurde ab 2010 erfasst, die Leistungsdaten erst ab 2012. Leistungsdaten für 2010 und 2011 wurden daher über Mittelwerte geschätzt. Demnach sind in Much

35 Wärmepumpenanlagen mit einer summierten Leistung von rund 344 kW in Betrieb (Stand 30.09.2018).

 

 

Durch die BAFA sind nur geförderte Biomasseanlagen (Holzheizungen) ab 2010 erfasst. Demnach sind in Much

20 (geförderte) Biomasseanlagen mit einer summierten Leistung von 528 kW in Betrieb.

Der Schorsteinfeger erfasst alle Brennöfen. Für Holzheizungen in Much sind folgende Daten erfasst:

Leistung: < 15 kW               Anzahl:          43

Leistung: 15 – 25 kW           Anzahl:          72

Leistung: 25 – 50 kW           Anzahl:          46

Leistung: 50 – <100 kW       Anzahl:            8

Leistung: 100 – <300 kW     Anzahl:            2

Leistung: 300 – <600 kW     Anzahl:            0

Leistung: 600 – <1000 kW     Anzahl:          2

 

Holzanlagen (Einzelfeuerungsanlagen) in Much:

Leistung: 2 – 15 kW             Anzahl:          2457